Allgemeine Geschäftsbedingungen

Avadro AG

Die Firma Avadro AG vermittelt Hotelzimmer und Parkdienstleistungen. Diese allgemeinen Geschäftsbedingungen, die gelegentlichen Veränderungen unterliegen, gelten für alle unsere Dienstleistungen, die unmittelbar oder mittelbar (d.h. über Dritte) über das Internet, jegliche Art von mobilen Endgeräten, per E-Mail oder per Telefon zur Verfügung gestellt werden. Mit dem Zugriff auf unsere Webseite, ganz gleich durch welche Mittel und/oder dem Abschluss einer Buchung, bestätigen Sie, dass Sie die unten aufgeführten Geschäftsbedingungen gelesen und verstanden haben und diesen zustimmen (einschließlich der Datenschutzrichtlinien welche Sie ebenfalls auf unserer Webseite finden).

1. Definitionen

1. Das "Unternehmen" bezieht sich auf die Avadro AG

2. Der "Kunde" bezieht sich auf die Person oder Personen, die die Dienstleistungen des Unternehmens verwenden oder vorschlagen sie zu verwenden.

3. Der "Dienstleister" bezieht sich auf den Betreiber der angebotenen Parkplätze für die das Unternehmen als Vermittler fungiert.

4. Die "Buchung" bezieht sich auf die spezifische Leistung(en), die von dem Kunden gekauft werden.

5. Der "Tag der Abreise" bezieht sich auf das Datum des Hinflugs oder der Uebernachtung

2. Haftung der Avadro AG

1. Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten nur für Buchungen die direkt über diese Website getätigt würden. Buchungen über die Website eines Dritten gelten streng nach den Geschäftsbedingungen auf dessen Website. Das Unternehmen fungiert nur als Vermittler für den Dienstleister und deren entsprechenden angebotenen Dienstleistungen. Die Avadro AG bietet selbst keine Dienstleistung an. Der Kunde schließt einen Vertrag mit dem Dienstleister ab und unterliegt somit den Geschäftsbedingungen des Dienstleisters. Alle Einzelheiten dieser Bestimmungen und Konditionen sind von dem Dienstleister erhältlich. Ansprüche des Kunden in Bezug auf die Bereitstellung der Parkplatzdienstleistungen müssen gegen den Leistungsträger und unter den Geschäftsbedingungen des Dienstleisters vorgenommen werden. Demnach haftet die Avadro AG nicht für die Leistungserbringung, für Leistungsausfälle, für Mängel der Leistungen und ebenfalls nicht für Personen oder Sachschäden

2. Eine Haftung der Avadro AG aus dem Vermittlungsvertrag für irgendwelche Schäden ist ausgeschlossen.

3. Die Avadro AG haftet nicht für das Zustandekommen von dem Buchungswunsch des Kunden und den entsprechenden Verträgen mit den zu vermittelnden Dienstleistern.

3. Buchungen

1. Über die Webseite stellt die Avadro AG eine Online-Plattform zur Verfügung, über die verschiedene Parkplatzangebote (z.B. Park & Ride, Valet, Vor-Ort) zur Buchung angeboten werden und über die die Besucher dieser Webseite Buchungen durchführen können.

2. Buchungen über die Website der Avadro AG gelten als endgültig, sobald ein Buchungscode zugeteilt wurde. Alle Geschäftsbedingungen werden als angenommen erachtet, wenn ein Buchungscode erstellt wurde. Mit der Buchung über die Webseite der Avadro AG gehen Sie ein unmittelbares (rechtlich bindendes) Vertragsverhältnis mit dem Dienstleister ein, bei dem Sie buchen. Ab dem Zeitpunkt Ihrer Buchung wirken wir ausschließlich als Vermittler zwischen Ihnen und dem Dienstleister, und leiten im Auftrag des Dienstleisters Ihre Angaben zu Ihrer Buchung an den Parkplatzdienstleister weiter und senden Ihnen eine Bestätigungs-E-Mail zu. Die Informationen, die wir für die Beschreibung der auf unserer Webseite dargestellten Dienstleistungen verwenden, basieren auf den Informationen, die uns von den Parkplatzanbietern zur Verfügung gestellt werden.

3. Obwohl wir bei der Ausführung unserer Dienstleistungen sehr sorgfältig und gewissenhaft vorgehen, können wir weder überprüfen noch garantieren, dass alle Informationen genau, richtig und vollständig sind, noch können wir für Fehler (einschließlich offenkundiger Fehler oder Druckfehler), Unterbrechungen (durch einen zeitlich begrenzten und/oder einen teilweisen Ausfall, Reparatur-, Aktualisierungs- oder Instandhaltungsarbeiten auf unserer Webseite oder einen anderen Grund), ungenaue, fehlleitende oder unwahre Informationen oder Nichtübermittlung der Informationen verantwortlich gemacht werden. Jeder Parkplatzanbieter bleibt stets für die Genauigkeit, Vollständigkeit und Richtigkeit der (beschreibenden) Informationen (einschließlich der Preise und Verfügbarkeiten) auf unserer Webseite verantwortlich. Unsere Webseite stellt keine Empfehlung oder Bestätigung der Qualität, des Serviceniveaus, der Qualifizierung oder der Klassifikation einer verfügbaren Dienstleistung dar und soll auch nicht als solche angesehen werden.

4. Unsere Dienstleistungen stehen nur zur privaten und nichtkommerziellen Nutzung zur Verfügung. Daher ist es Ihnen nicht gestattet, Inhalte oder Informationen, Software, Produkte oder Dienstleistungen, die auf unserer Webseite verfügbar sind, zu gewerblichen oder wettbewerblichen Zwecken zu vertreiben, mit Unterseiten von Webseiten zu verlinken, zu nutzen, zu vervielfältigen, zu extrahieren (zum Beispiel mit Spider, Scrape), neu zu veröffentlichen, hochzuladen oder zu reproduzieren.

5. Alle Dienstleistungen sind je nach Verfügbarkeit. Das Unternehmen behält sich das Recht vor, eine Buchung nicht zu akzeptieren oder zu erfüllen. Eine Buchung ist keine Garantie und das Unternehmen kann eine Buchung stornieren, wenn der Dienstleister darauf hinweist, dass er nicht in der Lage ist, eine Reservierung zu erfüllen. Die Avadro AG übernimmt keinerlei Haftung für Folgeschäden oder Verluste.

6. Es liegt in der Verantwortung des Kundens sicherzustellen, dass er eine gültige Telefonnummer und E-Mail Adresse bei der der Buchung angibt. Es liegt in der Verantwortung des Kundens sicherzustellen, dass er die Bestätigungsemail vor der Reise liest, ausdruckt und zum gebuchten Parkplatzanbieter als Buchungsbestätigung vorlegt. Das Unternehmen übernimmt keinerlei Haftung für entstehende Kosten oder Folgeschäden, die dadurch entstehen, dass der Kunde keine gültige Telefonnummer oder E-Mail-Adresse zur Verfügung gestellt hat oder nicht die Bestätigungsemail vor Abreise gelesen hat.

4. Verjährung

1. Ansprüche des Kunden aus dem Vermittlungsvertrag, die auf der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit beruhen, einschließlich vertraglicher Ansprüche auf Schmerzensgeld, die auf einer fahrlässigen Pflichtverletzung der Avadro AG oder einer vorsätzlichen oder fahrlässigen Pflichtverletzung eines gesetzlichen Vertreters oder Erfüllungsgehilfen der Avadro AG beruhen, verjähren in drei Jahren. Dies gilt auch für Ansprüche auf den Ersatz sonstiger Schäden, die auf einer grob fahrlässigen Pflichtverletzung der Avadro AG oder auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung eines gesetzlichen Vertreters oder Erfüllungsgehilfen der Avadro AG beruhen.

2. Alle übrigen Ansprüche aus dem Vermittlungsvertrag verjähren in einem Jahr.

3. Schweben zwischen dem Kunden und der Avadro AG Verhandlungen über geltend gemachte Ansprüche oder die den Anspruch begründenden Umstände, so ist die Verjährung gehemmt, bis der Kunde oder die Avadro AG die Fortsetzung der Verhandlungen verweigert. Die Verjährung tritt frühestens 3 Monate nach dem Ende der Hemmung ein.

5. Zahlungsmittel

1. Erfolgt die fällige Zahlung durch den Kunden, insbesondere wegen Unmöglichkeit der Belastung der Kreditkarte, Bankprotest bei Lastschrift, vom Kunden selbst veranlasste Rückbuchungen oder aus anderen, vom Kunden zu vertretenden Gründen nicht, obwohl die Avadro AG seine Vermittlungsleistungen ordnungsgemäß erbracht hat und die vermittelten Dienstleister zur Erbringung ihrer vertraglichen Leistungen bereit und in der Lage sind und ohne dass ein gesetzliches oder vertragliches Zurückbehaltungsrecht des Kunden besteht, so ist die Avadro AG berechtigt, namens und in Vollmacht der jeweiligen Dienstleister deren Rücktritt vom jeweiligen Vertrag zu erklären und den Kunden namens und in Vollmacht des Dienstleisters und als deren Inkassobevollmächtigten mit Stornokosten gemäß Ziffer 6. dieser Bedingungen zu belasten

2. Dem Zahlungsanspruch der Avadro AG gegenüber kann der Kunde Ansprüche gegenüber dem vermittelten Dienstleister, insbesondere aufgrund mangelhafter Erfüllung des vermittelten Vertrages, nicht im Wege der Zurückbehaltung oder Aufrechnung entgegenhalten, es sei denn, dass für das Entstehen solcher Ansprüche eine schuldhafte Verletzung von Vertragspflichten der Avadro AG ursächlich oder mitursächlich geworden ist oder die Avadro AG aus anderen Gründen gegenüber dem Kunden für die geltend gemachten Gegenansprüche unmittelbar haftet.

6. Stornierung

1. Mit der Buchung bei einem Parkplatzdienstleister akzeptieren Sie die Bestimmungen des Parkplatzdienstleisters in Bezug auf Stornierungen und Nichterscheinen sowie alle zusätzlichen (besonderen) Bestimmungen des Parkplatzdienstleisters, die in Bezug auf Ihre Buchung in Kraft treten können, darunter Dienstleistungen, die vom Parkplatzdienstleisters angeboten werden. Die allgemeinen Bestimmungen des Parkplatzangebotes in Bezug auf Stornierungen und Nichterscheinen werden auf unserer Webseite, während des Buchungsprozesses und in Ihrer Bestätigungs-E-Mail, aufgeführt. Die vorstehenden Regelungen gelten nicht für Sonderangebote, bei denen bereits bei der Angebotsausschreibung darauf hingewiesen wird, dass diese nicht umgebucht und nicht erstattet werden können. Bei solchen Angeboten bleibt der volle Vergütungsanspruch des Anbieters im Falle der Stornierung oder der Nichtinanspruchnahme der Leistung bestehen. Bitte beachten Sie, dass Buchungen zu nicht flexiblen Preisen nicht storniert oder geändert werden können. Überprüfen Sie bitte vor der Buchung sorgfältig die Angaben zu den Parkplatzangeboten in Bezug auf gesonderte Bestimmungen. Sie tragen Rechnung und Gefahr für Zahlungsverzug, falsche Bankdaten, falsche Debit- oder Kreditkarteninformationen, ungültige Kredit- oder Debitkarten oder ungenügende Kontodeckung.

2. Wenn Sie Ihre Buchung überprüfen, ändern oder stornieren möchten, nehmen Sie Ihre Bestätigungs-E-Mail zur Hand und folgen Sie den darin angegebenen Anweisungen. Bitte beachten Sie, dass Ihnen gemäß der Bestimmungen des Parkplatzdienstleisters in Bezug auf Stornierungen, Nichterscheinens eine Gebühr berechnet werden kann. Wir empfehlen Ihnen, die Bestimmungen des Parkplatzdienstleisters bezüglich Stornierungen, und Nichterscheinen vor der Buchung sorgfältig durchzulesen.

3. Kunden, die innerhalb von 48 Stunden nach dem Zeitpunkt der Abreise stornieren, oder die nicht auf dem Parkplatz erschienen sind um den gebuchten Dienst in Anspruch zu nehmen, oder ihren Flug verpassen, sind verpflichtet, den vollen Preis für die gebuchte Dienstleistung zu bezahlen. Jeder Kunde, der die Dauer des Aufenthalts für einen Dienst kürzen möchte, muss die Gebühr für die gesamte gebuchte Leistung bezahlen, sobald die gebuchte Dienstleistung begonnen hat.

7. Änderungsverfahren

1. Sollten Sie die ursprünglich gebuchte Parkdauer überschreiten, wird der fällige Restbetrag, der sich aus den offiziellen Tagesraten des Anbieters ergibt, direkt beim Parkplatzanbieter vor Ort abgerechnet.

2. Ein Anspruch des Kunden auf die Vornahme einer Umbuchungen besteht nicht. Ebenso besteht kein vertraglicher oder gesetzlicher Anspruch der Übertragung des Vertrages auf einen Dritten oder der Inanspruchnahme der vertraglichen Leistungen durch einen Dritten.

3. Sollte das Unternehmen bestätigen, dass es für einen Kunden möglich sein könnte, eine Buchungsänderung vorzunehmen, unterliegt diese Änderung der Verfügbarkeit von Platz, Arbeitsbelastung und verfügbaren Ressourcen des Dienstleisters. Um die Änderung an einer Buchung vorzunehmen, kontaktieren Sie uns bitte per E-Mail direkt an service@avadro.com. Bitte prüfen Sie alle Details der geänderten Buchungen nach Erhalt der Bestätigung. Das Unternehmen kann nicht verantwortlich gemacht werden, wenn eine beantragte Änderung nicht angeboten oder erfüllt werden kann.

8. Die Geschäftsbedingungen der Dienstleister

1. Bei allen angenommenen Buchungen gelten die aktuellen Geschäftsbedingungen des Dienstleisters.

2. Die folgenden Punkte sind nur zur Information hervorgehoben.

3. Mit dem Befahren der Parkanlage versichert der Kunde, dass der Fahrer im Besitz der erforderlichen Fahrerlaubnis ist und das Fahrzeug den gesetzlich vorgeschrieben Versicherungsschutz bis zum Verlassen des Betriebsgeländes besitzt. Auf Verlangen sind Parkplatzdienstleistern, ihren Mitarbeitern und Erfüllungsgehilfen die Fahrerlaubnis und Fahrzeugscheine vorzulegen. Der Betreiber der Parkanlage oder dessen Beauftragte können vor und nach Gewährung Zufahrt bei begründeten Zweifeln an einem ausreichenden Versicherungsschutz sowie bei Unfällen oder Schadensfällen den Nachweis eines ausreichenden Versicherungsschutzes verlangen. Können entsprechende Nachweise nicht vorgelegt werden, sind die Betreiber der Parkanlage oder dessen Beauftragte berechtigt, die Vertragserfüllung abzulehnen und die Zufahrt zur Parkanlage zu verweigern. In diesen Fällen hat der Kunde keinen Anspruch auf Rückerstattung oder Schadensersatz, es sei denn er führt den ihm ausdrücklich vorbehaltenen Nachweis, dass die Leistungsverweigerung nicht gerechtfertigt war, mit sich.

4. Fahrzeuge sind auf eigene Gefahr des Besitzers geparkt. Der Dienstleister übernimmt keinerlei Verantwortung oder Haftung für den Verlust, Diebstahl oder Schäden an persönlichem Eigentum oder losen Gegenständen in einem Fahrzeug, während es geparkt ist. Der Dienstanbieter übernimmt keinerlei Verantwortung oder Haftung für Schäden an der Windschutzscheibe oder anderem Glas in dem Fahrzeug des Kunden. Der Kunde sollte sein Fahrzeug vor Abreise des Parkhauses untersuchen und Schäden dem Dienstleistungsanbieter melden. Jeder Kunde und die von ihm Beauftragten haben sich so zu verhalten, dass Gefährdungen und Schädigungen Dritter ausgeschlossen sind.

5. Auf dem Betriebsgelände gelten die Vorschriften des Schweizerischen Strassenverkehrsgesetz und der. Kunde hat die durch die Verkehrsführung vorgegebenen Regelungen zu beachten.

6. Der Kunde haftet für vorsätzlich oder fahrlässig, durch ihn selbst, seinen Angestellten, seinen Beauftragten oder seine Begleitpersonen (Familienangehörige) verursachte Schäden an Rechtsgütern von Parkplatzdienstleistern, sowie für Schäden, die durch den Kunden selbst, seinen Angestellten, seinen Beauftragten oder seiner Begleitpersonen (Familienangehörige) auf dem Betriebsgelände verbrachte Personen oder Sachen verursacht wurden.

9. Beschwerdeverfahren

1. Beschwerden können per E-Mail an service@avadro.com. gesandt werden

10. Email

1. Die Avadro AG wird Sie möglicherweise kontaktieren, um Ihnen für Sie interessante Informationen über unser Angebot zuzusenden. Sie können sich jederzeit vom Erhalten dieser E-Mails abmelden.